Marion Müller Fotografie
Natur- und Astrofotos aus der Schwalm und mehr...

~ Was gibt's Neues? ~


~ Andromeda Galaxie, 30. August 2019 ~

Marion Müller Fotografie, Astrofotografie, Andromeda Galaxie



Bei dem folgenden Bild handelt es sich um einen meiner ersten Versuche, die Andromeda Galaxie zu fotografieren. Das Foto besteht aus 14 Aufnahmen (gestackt) mit jeweils 105 sec. Belichtung, 209mm, f5.6, iso 800. Die Kamera wurde nachgeführt, um Strichspuren der Sterne bei langer Belichtungszeit und langer Brennweite (Telebereich)  zu vermeiden. Das Foto ist nicht perfekt, dennoch kann man die Andromeda Galaxie (M31) mit ihrem Kern und den Bändern sowie ihre kleine "Begleitgalaxie" M110 bereits erkennen. Fotografisch und auch bearbeitungstechnisch kann man noch wesentlich mehr machen.


~ Sternbilder, Galaxien, Sternenhaufen ~

Cassiopeia, Andromeda Galaxie und Plejaden - reizvolle Fotomotive am Sternenhimmel. Insbesondere die Andromeda Galaxie und die Plejaden werde ich in der nächsten Zeit einmal versuchen, "einzufangen" (Aufnahme v. 26. August 2019, 14mm, 242 sec., f2.8, iso 400, nachgeführt, Einzelbild - Blickrichtung nord-ost)

Marion Müller Fotografie, Astrofotografie, Milchstraße, nachgeführt
Marion Müller Fotografie, Astrofotografie, Milchstraße, nachgeführt, Beschriftung


~ Die Milchstraße (mit Kameranachführung), 26. August 2019 ~




Dieses Foto der Milchstraße habe ich mit einer Nachführung für meine Kamera aufgenommen. Um zu testen, ob sie richtig justiert und eingenordet ist, habe ich die Milchstraße mit ca. 4 Minuten belichtet - die Sterne sind punktförmig geblieben. Ohne Kameranachführung wären eindeutig Strichspuren der Sterne zu erkennen (14mm, 242 sec., f2.8, iso 400, Einzelbild, Blickrichtung süd).

Marion Müller Fotografie, Astrofotografie, Milchstraße, nachgeführt


~ 22. August 2019 ~

Marion Müller Fotografie, Astrofotografie, Milchstraße am 22. August 2019







Endlich wieder klare Nächte. So konnte ich mein neues Objektiv (14mm, F2.8) testen und die Milchstraße wieder einmal in Szene setzen. Im August steht die Milchstraße fast senkrecht, wie man anhand der Aufnahme erkennen kann. Das Foto wurde im Hochformat aufgenommen, um möglichst viel Milchstraße ins Bild zu bekommen. Insgesamt habe ich (leider nur) 3 Bilder im Hochformat gemacht, die ich anschließend "gestackt" habe, um noch mehr Details rauszuarbeiten und das Bildrauschen zu verringern.









~ Juli / August 2019 ~

In diesem Jahr hatte ich zum ersten Mal die Möglichkeit, eine 10 qm große Blumenwiese im Garten anzulegen, und ich bin begeistert, was in der Wiese so los ist. Es ist ein Paradies für Insekten, vor allen Dingen für Bienen. Einige Fotoimpressionen möchte ich euch hier präsentieren.


August: Zeit der Sonnenblumen (mit oder ohne Besucher):

Marion Müller Fotografie, Naturfotografie, Blumenwiese, Sonnenblume


Marion Müller Fotografie, Naturfotografie, Blumenwiese, Sonnenblume



Begegnungen in der Blumenwiese:

Marion Müller Fotografie, Naturfotografie, Blumenwiese, Insekten, Ameise, Marienkäfer


Marion Müller Fotografie, Naturfotografie, Blumenwiese, Insekten



Lebensraum Blumenwiese:

Marion Müller Fotografie, Naturfotografie, Blumenwiese, Blüten, Insekten


Marion Müller Fotografie, Naturfotografie, Blumenwiese, Blüten, Insekten


Marion Müller Fotografie, Naturfotografie, Blumenwiese, Blüten, Insekten


Blumenvielfalt:

Marion Müller Fotografie, Naturfotografie, Blumenwiese, Blüten


Marion Müller Fotografie, Naturfotografie, Blumenwiese, Blüten


Marion Müller Fotografie, Naturfotografie, Blumenwiese, Blüten


~ Partielle Mondfinsternis 16./17. Juli 2019 ~

Die partielle Mondfinsternis im Juli 2019 war in sofern eine besondere Herausforderung, da Wolken den Mond teilweise komplett bedeckten. Aber es gab auch Phasen, in denen man den Mond dann doch sehen konnte, obwohl es nie so richtig klar war, da immer Schleierwolken vorhanden waren. Dennoch konnte ich das ein oder andere Bild machen :o).


 

~ Insektenfreundliche Blumen ~

Juni 2019:

Nun blüht es auf dem Balkon und für jeden Geschmack ist was dabei... ☺


~ Der goldene Henkel ~

14. Mai 2019, 20.49 Uhr

Marion Müller Fotografie - Der goldene Henkel




Nur für wenige Stunden im Monat kann man den sog. "Goldenen Henkel" der Mondes sehen (siehe oben links). Während die Sonne die Bergspitzen des Juragebirges anstrahlt, liegt das Tal noch im Schatten.





Während meine Kamera auf den Mond gerichtet war, habe ich in der Zwischenzeit mit meinem Smartphone eine Aufnahme des Himmels gemacht, an dem die Wolken an diesem Abend besonders spektakulär aussahen. Oben kann man den Mond noch als hellen Punkt erkennen.